Mittwoch, 30. März 2011

Was Knospen träumen

Von Sonnenglanz und Himmelblau,
von Schmetterling und Bienenfrau,
von lauer Luft und Regenduft.
Ist erfüllt die kühle Gruft,
in der sie wartend liegen,
bis laue Tropfen stieben
mit der Sehnsucht nach dem Leben?
Mit sel´gem Traum vom Geben?
Mit Wünschen nach dem Bienenkuss?
Wartezeit macht Verdruss!
Blätter wolln sich strecken,
Blüten mit Staub dich necken,
wolln zur Frucht dann reifen,
damit wir zur Ernte greifen,
was sie uns schon immer schenken.
Das steigend Licht wird lenken.
Das ist, was Knospen träumen
in des Frühlings Räumen.
NORIS

Birne


Apfel


Kirsche


Liebe Grüße

Kommentare:

fudelchen hat gesagt…

Ein schönes Gedicht und ganz zauberhafte Knospen.
Ich mag solche Knospenbilder sehr gerne.
Hab einen wundervollen Sonnentag und herzliche Grüße
Marianne ♥

Jutta hat gesagt…

Liebe Anneliese,

das ist ein ganz zauberhafter Post. Deine Knospenfotos sind wunderschön und das Gedicht passt wieder perfekt dazu.
Knospen haben doch eine große Anziehungskraft. Wie gebannt schauen wir sie an und warten darauf, dass sie sich öffnen.

Liebe Grüße
Jutta

Alex hat gesagt…

oh jaaaaaa- ich konnte heute auch sehen, das unsere Kirschknopsen endlich kommen - die Sonne hat zum Glück schon viel Kraft