Montag, 28. März 2011

Himmelschlüssel

Weil es einem Schlüsselbunde gleicht,
bekam es diesen Namen überreicht.
Und nach einer schönen Legende
hat auch Petrus im Spiel seine rührigen Hände.
Ihm fielen seine Schlüssel auf Erden
und der liebe Gott ließ an dieser Stelle das Himmelschlüsselchen werden.
Als erste Frühlingsboten zieren diese Pflanzen die Wiesen,
die warmen Sonnenstrahlen lassen sie zahlreich sprießen.
Die Himmelschlüssel blicken neugierig aus der Erde hervor
und recken geschäftig ihre Köpfchen empor,
verströmen einen herrlichen Duft,
der sich vermischt mit der lauen Luft.
Brigitte Grundner




Liebe Grüße

Kommentare:

Alex hat gesagt…

wunderschön, irgendwie erwecken diese Blümchen immer Kindheitserinnerungen, genau, wie Lebreblümchen und Buschwindröschen - da denke ich immer an die Waldspaziergänge mit Oma zurück

Jutta hat gesagt…

Wunderschön, liebe Anneliese. Ich habe bis jetzt noch keins entdeckt.
So kann ich mich an Deinem erfreuen und an dem Gedicht natürlich auch.

Liebe Grüße
Jutta

Crissi hat gesagt…

Hallo Anneliese,
wo hast du denn diese Blümchen schon gefunden? Ich dachte, bei Euch hat es wieder geschneit!!!
LG Crissi

Hilda R.B hat gesagt…

Wonderful as always. Thanks for sharing.

fudelchen hat gesagt…

Ich mag sie sehr gerne, leider blühen sie noch nicht bei uns.
Das Gedicht ist wunderschön.

Herzlichst ♥ Marianne

Flohbock hat gesagt…

Oh, die finde ich immer so schön!

Anneliese hat gesagt…

Liebe Crissi,
Die Blümchen habe ich bei uns auf der Wiese gefunden, geschneit hat es auf dem Berg, dort steht unser Ferienhäuschen und da haben wir das Wochenende verbracht.
LG Anneliese

Alice hat gesagt…

Liebe Anneliese hast Du Lust auf ein neues Fotoprojekt :) ich lade Dich gaaanz herzlich ein :) Allerliebste Grüße Alice

shabbylove hat gesagt…

Hallo Anneliese ,
ein sehr schönes Gedicht und wie zart eine Schlüßelblume !!!
Liebe Grüße Diana