Montag, 17. Januar 2011

Ein Gänseblümchen

Ein Gänseblümchen liebte sehr
 ein zweites gegenüber,
drum rief´s:" Ich schicke mit ´nem Gruß
dir eine Biene rüber!"

Da rief das andere:" Du weißt,
ich liebe dich nicht minder,
doch mit der Biene, lass das sein,
sonst kriegen wir noch Kinder!"

Heinz Erhardt

Und was spitzt da hervor?

Liebe Grüße

Kommentare:

sternthaler75 hat gesagt…

Hallo Anneliese, so ein süßes gedicht... und diese kleinen vorwitzigen Blümeleins... mutig, sehr mutig.
Liebe Grüße Petra

susibella hat gesagt…

Oh den Heinz Erhardt mochte ich immer gerne.Da gabs viel zu lachen. schöne Fotos hast du dazu gestellt. Lg.Ilse.

Jutta hat gesagt…

Liebe Anneliese,

Heinz Erhardt habe ich immer gerne gesehen und seine Gedichte sind trotz aller Komik und Witzigkeit auch voller Poesie.
Dein beiden Fotos sind sehr schön. Ja, es fängt sich was an zu regen.

Liebe Grüße
Jutta

shabbylove hat gesagt…

Liebe Anneliese ,
ein wunderbares Gedicht über das Gänseblümchen !
Sehr schöne Bilder wenn man sieht was nach dem Wetter aus dem Boden kommt !
Liebe Grüße Diana

Alex hat gesagt…

das Gedicht ist ja niedlich und die Fotos erwecken doch ein wunderbares Gefühl von Frühlingserwachen-oder erhoffen

Vier Jahreszeiten Kreativ hat gesagt…

Liebe Anneliese ,das Gedichtchen ist goldig .Hab auch schon paar Gäseblümchen entdeckt ,als es am Wochenende so schön warm war.Na da kann der Frühling nicht mehr ganz so weit weg sein .Schöne Grüße Ina

*Manja* hat gesagt…

Ich mag Gänseblümchen sehr,
liebe Anneliese...^^
`Schöne Bilder.
GLG, *Manja*

2 B's World hat gesagt…

Die Blümchen verbeiten gute Laune und das Gedicht läßt mich breit grinsen. ;-)
Ich mag Heinz Erhardt total gerne.

Liebe Grüße von Birgit