Montag, 25. Juli 2011

Meine Rose für Norwegen

Das Leben ist so geheimnisvoll.
Wie eine Wüste und ein Exil.
Aber im Grunde der Seele weiß man,
dass es einen Tag der unendlichen Fernen gibt,
die für immer die Traurigkeiten der Wüste und
des Exils vergessen lassen.
Thérèse von Lisieux


Schenken wir ein paar Minuten den leidenden Betroffenen.
Liebe Grüße

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Liebe Anneliese,
wunderschöne Worte und eine herrliche Rose. Man hält am Tag immer wieder inne, wenn man die Bilder aus Norwegen sieht. Man kann es immer noch nicht fassen.
Liebe Abendgrüße sendet dir
Irmi

POESIE-LYRIK-HAIKU-KURZGESCHICHTEN-FOTOGRAFIE-H-P's FOTO ART hat gesagt…

Danke liebe Anneliese...

Liebe Grüsse

Hans-Peter

Marianne hat gesagt…

Das ist so schön und so lieb ♥

Giga hat gesagt…

Cudowny gest i popieram Twoje słowa.Pozdrawiam

schöngeist for two hat gesagt…

Danke dir für diese Worte!

Liebe Grüsse Elke

Flohbock hat gesagt…

Ja... die Nachricht war so unfaßbar... ich kann kaum Worte finden... du hast es sehr schön umgesetzt!

do hat gesagt…

Schön hast du deine Gedanken umgesetzt. Ja, ich schenke gerne ein paar Minuten in Gedanken an die Leidenden.
Herzlich, do