Donnerstag, 2. Juni 2011

Feiertagsgruß

Schwertlilien
Das sind die Blumen, die wie Kirchen sind.
Ein Blick in sie hinein zwingt uns zu schweigen.
Wie Weihrauch fromm berauschend strömt ihr Duft,
wenn wir uns zu der schönen Blüte neigen.
Sie sind wie Schmetterlinge dünn und zart.
Und wissen ihr Geheimnis doch zu hüten.
Es hellen goldene Kerzen sanft den Pfad
ins Allerheiligste der Wunderblüten.
© Franzisca Stoecklin




Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag

Kommentare:

Crissi hat gesagt…

Schön' guten Morgen Anneliese,
danke für die herrlichen Bilder.
Auch Dir wünsche ich einen angenehmen Tag,
lG Crissi

2 B's World hat gesagt…

Liebe Annelise,
danke für diesen lieben und wunderhübschen Gruß.
Auch Dir einen erholsamen und hoffentlich sonnigen Tag.

Liebe Grüße von Birgit

Giga hat gesagt…

Irysy są faktycznie bardzo delikatnymi, pięknymi kwiatami. Twoje porównanie jest świetne.Pozdrawiam

Barbara hat gesagt…

Oh, liebe Anneliese, hab lieben Dank für solch einen und wunderschönen Wunderblüten-Gedicht-Tages-Gruß,
was ich Dir ebenso von Herzen wünsche!

Barbara

Brigitte hat gesagt…

Hallo Anneliese,
wunderschön sind diese Bilder.
Früher mochte ich die Schwertlilien nicht.
Habe sie sicher nur oberflächlich wahr genommen.
Das hat sich aber geändert, ich finde sie bizarr und wunderschön.
Da wir in diesem Jahr kaum Schnecken haben, blühen sie auch sehr schön.
Ich hab eine dunkelrote und blaue.

Liebe Grüße
Brigitte

Pia-Marie hat gesagt…

Hallo Anneliese,
die Schwertlinien sind ein wahrer Genuss. Bei uns im Nachbargarten gibt es nur Blaue, aber deine Gelben sind eine Pracht in ihren wechselnden Gelbtönen, sehr edel.

Liebe Grüße von Pia-Marie

malesawi hat gesagt…

Ein schönes Gedicht, obwohl ich Lilien nicht besonders mag.
Liebe Grüße

Hilda R.B hat gesagt…

Wow! This was wonderful Anneliese. The colour was beautiful. Have a nice weekend to you.