Dienstag, 7. Dezember 2010

So weit und so nah

Ein Reiher steht am Flussufer


Wo kommt denn der kleine Wurm wohl her?

Kommentare:

*Manja* hat gesagt…

Liebe Anneliese,
du hast heute aber ganz besondere Motive...;O))
Klasse...
GLG, *Manja*

Jutta hat gesagt…

Liebe Anneliese,

kann mich Manja nur anschließen - ganz außergewöhnliche Motive. Den Wurm hat bestimmt jemand fallen gelassen.

Liebe Grüße
Jutta

kathrin und crew hat gesagt…

Da Reiher keine Würmer fressen, kann er es nicht gewesen sein.

Vermutlich ist er mit einem Maulwurfhügel zu Tage befördert worden, ein Vogel hat ihn geschnappt und dann fallen gelassen.
Vermutung, Vermutung :)

sternthaler75 hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
sternthaler75 hat gesagt…

Hallo Anneliese, das 1. Foto ist toll. Aber der arme Wurm... ein eisiger Snack ;o)
LG

tüftelchen hat gesagt…

Liebe Anneliese,

wieder tolle Fotos bei dir ;-)

Nur: das arme Würmchen :-(

Lieben Dank auch für deine Zeilen bei mir.

In was für einem Kindergarten warst du denn tätig? Waldorf, Fröbel o.ä.?

Meine Schwester lernt jetzt auch diesen Beruf und wenn sie erzählt, denke ich immer: Einfach schön!

Wegen der Taschenfrage: Schau mal unter:



http://sternen-zauber.blogspot.com/2010_12_03_archive.html



da gibt es einen Post „Zu Hülf“, wo nach Taschenrohlingen gefragt wurde, darum ging es.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend

Herzlichst

tüftelchen