Dienstag, 9. November 2010

Raureif


Es kam zu uns ein stiller Herr, der liebe Herr November.
War mancher da, der lauter war, den froher wir begrüßten.
Wir hatten ihm nichts zugetraut, dem stillen Herrn November,
da zeigte sich, er konnte was, er konnte das Verzaubern.
Er machte jeden Halm, den Wald, den Stacheldraht, die Zäune,
er machte uns die ganze Welt
zu einem Raureif-Märchen.
von Josef Guggenmos

Berberitze als Gast in der Ligusterhecke

Kommentare:

*Manja* hat gesagt…

Anneliese, da hast du wundervolle bilder zusammengefügt...Sehr schön!
Auch bei uns war das Wetter heute "freundlicher"...;O)
Später dazu mehr, bei mir...^^
Ich grüße dich herzlich, *Manja*

Jutta hat gesagt…

Hallo Anneliese,

wunderschöne Bilder zeigst Du uns wieder. Wir hatten bis jetzt noch keinen Frost. Aber irgendwie warte ich jetzt schon darauf, dass ich dann auch solche Fotos machen kann.
In Deinem Gedicht wird ja genau das beschrieben, was mich dann auch immer fasziniert.

Liebe Grüße
Jutta

jankasgarten hat gesagt…

Hallo Anneliese,
danke für deinen Kommentar und ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt. Deiner ist auch sehr schön, mir gefällt er auch.
Trage mich ein als Leserin.
Liebe Grüße Dorothea