Montag, 4. April 2011

Danke

Es ist sooooooooo schwer, einen lieben Menschen zu verlieren.
Es ist soooooo wohltuend, so viel Trost und Anteilnahme zu finden.

Ich bin noch nicht lange unter Euch Bloggern, und habe doch in dieser kurzen Zeit
so viele liebe und nette Menschen kennen gelernt.
In meinen schlaflosen Nächten werde ich auch in Zukunft eure Blogs verfolgen,
 leider bin ich nicht im Stande, einige Worte zu hinterlassen.


Auch wenn es schwer fällt, werde ich doch hin und wieder ein Foto zeigen.
 Dieses Hobby habe ich  unserem lieben Stephan zu verdanken,
und er würde sagen: Mutti, verschließe deine Augen nicht, tu es mir zu liebe.

Ich möchte mich, auch im Namen meiner Familie bei Euch allen recht herzlich bedanken.
Liebe Grüße

Kommentare:

susibella hat gesagt…

Liebe Anneliese, danke für deine Zeilen,es ist schon ein Trost wenn man sich in der großen Bloggerfamilie so gut angenommen fühlen kann.Wünsche euch weiterhin viel Kraft. Liebe Grüße Ilse.

fudelchen hat gesagt…

Auch ich danke dir und freue mich, dass du im Sinne deines Sohnes hier weitermachst.
Viel Kraft wünsche ich dir in traurigen Stunden.

Herzlichst ♥ Marianne

M. hat gesagt…

Liebe Anneliese,
es ist mehr als verständlich, wenn Du nichts schreiben kannst... Trotzdem freue ich mich immer über Deinen Besuch.
Ich wünsche Dir alles Gute in dieser schweren Zeit und sende Dir liebe Grüße.
Marina

AnnaFelicitas hat gesagt…

Liebe Anneliese,

als ich gerade deine Zeilen las, rollten die Tränen - vor Rührung, aber auch vor Freude! Ich bin total erfüllt von diesen Gefühlen und es macht mir einen ganz warmen Bauch, dass du uns - trotz deiner Trauer und deines Kummers - wissen lassen möchtest, dass du dich bei uns gut aufgehoben fühlst. Du bist wunderbar!

Danke.

Alles, alles Liebe
Anna

doris hat gesagt…

Stephan hatte recht, verschließe deine Augen nicht, tu es ihm zuliebe...
Ich denke und umarme dich liebe Anneliese.

♥liche Grüße
Doris

malesawi hat gesagt…

Ich schicke dir viele liebe Gedanken. Ich denke an euch und wünsche euch viel Kraft.
Liebe Grüße

Kerstin hat gesagt…

Liebe Anneliese,
ich hab das soeben erst gelesen und es tut mir von Herzen leid.
Ich nehme Dich virtuell in den Arm und wünsche Dir viel viel Kraft!!!
Alles Liebe
Kerstin

manfred köllner hat gesagt…

liebe anneliese, ich komme gerade erst auf deinen blog und...ich lese deine nachricht! mir fehlen einfach in diesem moment die worte, ist schon schlimm was ihr durchmachen muesst! bewundere deine kraft über dein melden hier im blog mit solch liebevollen worten! ich wünsche dir weiterhin alles gute und viel kraft.. liebe gruesse MANFRED

sternthaler75 hat gesagt…

Liebe Anneliese, es tut mir so leid. Ich wünsche Euch die Kraft und die Geduld, damit leben zu lernen. Alles Gute auf eurem Weg.
Liebe Grüße, Petra

Alke hat gesagt…

liebe anneliese,
beim blogsurfen bin ich über kikis blogliste zu deinem blog gekommen.
es ist mir ein bedürfnis, dich virtuell in die arme zu nehemn und dir auch ein kleines bisschen trost zu spenden. ich bin mutter von einer tochter und einem sohn.. und so macht es mich sehr betroffen zu lesen, das du deinen sohn verloren hast. das ist etwas, was keine mutter erleben sollte! leider aber müssen einige mütter so etwas erleben.. ach.. was sagt man da? wie kann man ausdrücken, was man als nichtbetroffene für dich fühlt?
ich wünsche dir viel, viel stärke und hoffentlich rückhalt in deiner nähe und so, wie du es hier schreibst.. dein sohn stephan hat dir etwas gegeben zum teilen.. und, wo immer er jetzt ist.. er teilt bestimmt weiter mit dir..
liebe anteilnehmende grüsse schickt dir
alke

*Manja* hat gesagt…

Ich drück` dich, ganz fest, Anneliese...
GLG, *Manja*