Montag, 18. April 2011

Erstarrung


Im Labyrinth
dunkelster Gedankenschleier,
nicht endender Sog
in ungeahnte Tiefen
Fragen stocken,
Worte sich auflösen
in Nichts.

Sinne
von Eiseskälte betäubt
vernichtende Glut
versteinerte Tränen.
Das Innerste zerborsten,
weit verstreut
ins All geschleudert.
© Chris


Am Samstag hat an der Unglücksstelle ein Gedenkgottesdienst stattgefunden,
es war furchtbar schlimm.
Wir möchten nun die Trauer endlich für uns alleine leben dürfen.
Liebe Grüße

Kommentare:

sternthaler75 hat gesagt…

Diese Zeit wird nun hoffentlich kommen. Fühl dich umarmt.
Liebe Grüße, Petra

arivle hat gesagt…

Liebe Anneliese,
lass dich mal schweigend in den Arm nehmen,
Elvira

susibella hat gesagt…

Liebe Anneliese!
Jetzt sind die offiziellen Trauerfeiern vorbei, nun könnt ihr für euch Trauerarbeit leisten.Dazu schicke ich dir viel Kraft und gute Gedanken mit Erinnerungen an schöne Zeiten mit eurem Sohn.Sei ganz lieb umarmt und fühl dich gedrückt. LG.Ilse.

Giga hat gesagt…

WIitam serdecznie. Chciałam coś więcej napisać, ale nie mogę. Palce nie chcą pisać o smutnym i strasznym przeżyciu.Proszę żyć dalej z synem w sercu. Pozdrawiam

Hilda R.B hat gesagt…

Wonderful! Like it a lot!

fudelchen hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Mut und Kraft und dass dir das Leben etwas mehr Leichtigkeit schenkt.

Herzlichst ♥ Marianne

Alex hat gesagt…

Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und möget ihr euch jetzt ganz eurer seeleneigenen Trauer widmen können.
Liebe Umarmung von Alex

Kiki hat gesagt…

Liebe Anneliese,
fühle dich einfach nur gedrückt und umarmt von mir.
Liebe Grüße,
christa

M. hat gesagt…

Liebe Anneliese,
ich wünsche Euch die Ruhe, nach der Ihr Euch sehnt und weiterhin viel Kraft! Ich denke oft an Dich.
Liebe Grüße,
Marina

Irmi hat gesagt…

Liebe Anneliese,
mit diesem Schmerz muss jeder allein fertig werden. Wir alle können nur an Dich denken, dich umarmen und Dir die Kraft wünschen, die du benötigst.
Liebeb Grüße
Irmi